DULV/DAeC haben zusammen den WEG frei gemacht für die UL Helis.

UL-Hubschrauber in Deutschland zugelassen

Ultraleicht-Hubschrauber sind jetzt auch in Deutschland zugelassen - nicht zuletzt dank der Arbeit des DAeC.

 

Beim Bundesverkehrsministerium (BMVI) hatten sich DAeC und DULV dafür eingesetzt, ein Eprobungsprogramm für UL-Hubschrauber durchführen zu dürfen. Das Ziel: Lufttüchtigkeitsforderungen entwickeln, Ausbildungs- und flugbetriebliche Bestimmungen definieren. Im April 2013 gab es grünes Licht vom BMVI - UL-Hubschrauber konnten fortan auf Herz und Nieren getestet werden.

 

Zwei Jahre später - im September 2015 - wurde der Erprobungsbericht beim BMVI abgegeben. Im Juli dieses Jahres landeten die UL-Hubschrauber schließlich im Gesetzgebungsverfahren: Vereine, Behörden, Ministerien und andere wurden zu möglichen Gesetzeserweiterungen angehört. DAeC und DULV stimmen seit Februar zudem die Lufttüchtigkeitsforderungen mit dem Luftfahrt-Bundesamt ( LBA ) ab.

 

Es ist geschafft: UL-Hubschrauber können - nach Veröffentlichung der Bauvorschriften durch das LBA - das Musterzulassungsverfahren für Luftsportgeräte durchlaufen.

 

Am 15.08.2016 erfolgte die erste Übergabe eines UL-Hubschraubers CoAX 2D, an einen Kunden aus Taiwan.

Quelle.DAeC/DULV/EDM-Aerotec.de

 

Quelle.EDM Aerotec.de
Quelle.EDM Aerotec.de